MEGA2RX Enduro Cervinia (I) 20.- 21.07.2013

Start auf dem Gletscher

Dieses Jahr hat es nun endlich geklappt! Beim zweiten Stopp der MEGA2RX Enduro Serie in Cervinia konnte nun endlich vom Gletscher aus gestartet werden. In den Vorjahren war jeweils aufgrund schlechten Wetters die Strecke nach unten verlegt worden.

Die Strecke, welche im oberen Teil nur während des Rennwochenendes befahrbar ist, hat alles zu bieten, was ein Endurist sich wünscht.

Start der Quali

Gestartet wurde im Massenstart auf dem Plateau Rosa auf 3400 Meter über Meer. Die ersten 3 Kilometer der Strecke verlaufen auf Schnee, danach wechselt der Untergrund auf hochalpines Gelände. Schotterhänge und Geröllpisten wechseln sich ab. Immer wieder sind Schneefelder zu durchfahren, zum Teil mit tiefen Furchen, die jeder Fahrtechnik trotzen. Im Mittelteil geht’s dann über Singletrails und offene Grashänge. Hier heisst es: pedalieren was geht, denn hier ist überholen ohne grosses Risiko möglich. Der letzte und flowigste Streckenabschnitt geht entlang der Bikeparkstrecke von Cervinia. Ein spassiger Trail mit  vielen Anlieger und gut gebauten Sprüngen, welcher für sich alleine schon eine Reise nach Cervinia wert ist.

In der Quali bin ich mit mit einer Zeit von 20:09 min auf den 14. Platz gefahren.

Im Rennen erreichte ich bei den MA40 den 7. Platz.

23

07 2013